Heißes Derby zeigt Klassenunterschied


In meinen Erwartungen an dieses Derby war ich eher Fan als objektiver Zuschauer muss ich gestehen. Ich hätte mir gewünscht, dass Schalke in der Arena die drei Punkte verteidigt und den BVB ohne etwas heim schickt.

Aber wie gesagt, das war ein Wunschgedanke.  Manchmal gehen Wünsche in Erfüllung, manchmal jedoch auch nicht!

Schalke verliert das Derby mit 1:3!

Es war ein heißes Derby, zu beginn des Spiels mehr als im restlichen Verlauf. Im Block der BVB-Anhänger wurde Pyro gezündet. Leuchtraketen flogen in die Zuscherränge und auch auf das Spielfeld. Ungeachtet davon, dass Ihre eigenen Spieler da unten stehen und diese mit dem Feuerwerk ebenfalls gefährden.  Pure unvernunft, von angeblichen „Fans“.

Auf der Schalker Seite wurde nichts gezündet, ich hoffe, dass auch im Rückspiel es so bleibt. Die Antwort sollte sportlich auf dem Spielfeld gegeben werden. Damit komme ich nun zum Spiel.

Schalke verliert leider mit 1:3, objektiv betrachtet ein verdientes Ergebnis. Schalke bemühte sich stets. Was solche Sätze bedeuten weis jeder. Die Chancen die sie vorne hatten konnten nicht verwandelt werden.  Im Gedächtnis bleibt der verschossene Elfmeter mit Boateng, der hätte den Ausgleich bedeutet und das Spiel wäre vielleicht noch etwas anders verlaufen. Aber auch nur vielleicht.  Im Prinzip brauchte der BVB nur auf die Fehler der Schalker warten und dann waren sie da und machten das Spiel schnell. Erst als Max Meyer eingewechselt wurde verspürte man einen Hauch von Optimismus. Er kam rein und machte kurz danach sein Tor!  Er markierte damit das 1:2, naja hat man gedacht vielleicht geht ja nun doch noch was.  Aber Klopp wechselte auch nochmal und kurz darauf fiel das 1:3, damit war dann für mich die Sache wieder klar. Hier gibts heute wohl nichts zu holen für uns.

Der Sieg war wie gesagt verdient für den BVB. Schalke sah nicht gut aus in diesem Spiel. Die Mannschaft verhält sich sehr schwammig auf dem Feld. Nur wenn man hier und da mal drückt kommt vielleicht ein bisschen Saft. Es war wieder kein Zug drin. Der rote Faden der Ideenlosigkeit zieht sich fort, noch immer ist keine Handschrift vom Trainer zu erkennen. Die Gegner wirkten dagegen sehr spritzig und abgeklärt. Von Julian Draxler war auch nichts zu sehen, die Mannschaft wirkt sehr steif und unflexibel.  Ich denke so langsam wird es Zeit für einen Trainerwechsel. Ich will Jens Keller nicht seine Fachkompetenz absprechen. Er war ja auf einer anderen Ebene schon sehr erfolgreich. Ich bezweifle jedoch, dass er in diese Mannschaft noch richtig was bewirken kann.  Andererseits würde ich auch noch gern darauf warten, bis die meisten Spieler wieder fit sind. Das zwingt dann Keller nicht immer zum umstellen der Mannschaft und könnte mit einer „Stammbesetzung“ planen. Es geht aber auch um die Fitness, da wirkt Schalke eben nicht so spritzig wie Mannschaften im oberen Bereich der Tabelle.  Dortmund spielt auch Champions League und sie wirken sehr fit.

Nächste Woche gehts dann nach Berlin, hier könnte wieder ein Big Point drin sein. Was jedoch passiert wenn man vermeindlich schwächere Gegner nicht ernst nimmt, hat man bei den Bayern gesehen gegen Hertha BSC. Schalke sollte jetzt also ganz aufmerksam sein. Als Fan hoffe ich jetzt auf den nächsten Dreier!!!

Advertisements

Über Daniel Dorow


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: