Positives Feedback für Roberto Di Matteo


Roberto Di Matteo, unser neuer Trainer auf Schalke, hat für den Anfang einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Nach der Pressekonferenz aber auch nach dem ersten Training, erntete er viel positives Feedback.

Roberto Di matteo

Während der Pressekonferenz fand er auf alle Fragen gute Antworten die sowohl ernst als auch humorvoll gewesen sind. Es passte irgendwie alles, sein Auftreten und seine Aussagen hinterließen den Eindruck, dass dieser Mann einen Plan hat.  Aussagen wie „es gibt eine Hierarchie in der Kabine, aber es gibt klare Regeln…es gibt nur einen Boss! Das Motto ist „Team“ oder  auch „Ich arbeite sehr gerne mit Jugendspielern aus der eigenen Akademie. Ich bin der Erste der solchen eine Chance gibt.“ ; dürften jeden Schalker gefallen.

Er sprach aber auch von Regeln und den Befindlichkeiten der einzelnen Spieler.  Er sagte z.B.  „Motto ist Team. Individuelle Ansprüche gehören nicht in die Kabine.“ aber auch „ich werde gewisse Regeln einführen bezüglich SocialMedia.“ .   Anhand dieser Aussagen kann man schon vermuten, dass  in Zukunft auf Schalke die Zügel etwas angezogen werden. Aus meiner Sicht der richtige Weg, denn nur mit Disziplin erreicht man die Regionen wo die Luft bekanntlich dünner wird, wie z.B. die Spitze der Tabelle.

Zur ersten Trainingseinheit kamen dann über 1000 Fans, die neugierig waren, wie Di Matteo das Training leitet. Er forderte im Training die Spieler gleich auf ordentlich Tempo zu machen. Zwischen den Übungen sollen sich die Spieler mehr dehnen und nicht nur rumstehen. Di Matteo fand aber auch Lob für die Spieler, während der Einheiten  war er immer mittendrin.  Einen Satz haben sich bestimmt einige Fans gemerkt von der Pressekonferenz und zwar als er sagte: „ich war immer sehr nahe mit den Fans und das werde ich hier auch so machen.“. Nach dem Training bestätigte er das auch gleich als er sich für viele Fans Zeit nahm für Autogramme oder ein Foto mit dem Handy.

Insgesamt gesehen, also ein souveräner Auftritt für den Anfang, der fast keine Fragen offen gelassen hatte.  Es bleibt nun also abzuwarten, wie die Mannschaft seine Regeln, seine Art zu trainieren aufnimmt. Es heißt immer neue Besen kehren gut, ich hoffe das er seine Qualität langfristig halten kann.  Di Matteo hat einen Vertrag bis 2017 bekommen, ebenso seine beiden Assistenten. Sollte er nicht einschlagen auf Schalke, dann hat man vermutlich noch eine Weile daran zu knabbern aus finanzieller Sicht. Somit ist hier eine gewisse Erwartungshaltung jetzt schon wieder da. Das Spiel an sich muss wieder attraktiver werden!

In diesem Sinne, Glück auf Roberto Di Matteo!

Auf das der Glanz, für eine ganze Weile anhält!

 

Foto by Tomek Bo

Advertisements

Über Daniel Dorow


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: